Leah Frankel

Leah Frankel

Lakes | Lines

07 Juli – 28 Juli, 2019

Vernissage

Sonntag 07 Juli 18:00- 21:00 Uhr

Einführung

18:00 UHR Interview mit die Künstlerin en/de

Péter Bácsi: Gitarre

Scroll for English:

Lakes / Lines ist eine Sammlung von Arbeiten, die sich mit Formen und Volumen sowie deren Dimensionen beschäftigen. Eine Linie ist eine Abstraktion einer einzelnen Dimension. Die Grenze einer Form ist eine Linie, die sich krümmt, um sich selbst zu treffen. Ein See präsentiert eine flache Oberfläche, bis ein Boot oder eine Brise das Flugzeug kippt. Breitengrad und Längengrad sind Teile eines gefertigten Gitters, bis sie sich zu den Polen der Erde beugen.

Leah Frankel spielt mit diesen bekannten geometrischen Abstraktionen und wie sie ins Reale und Organische einfließen. Sie interessiert sich für die Verformbarkeit eines Gitters oder den flachen, dimensionslosen Schatten eines Objekts. Sie malt Grids, die eine leere, gefüllte Gewebeskulptur enthüllen, die ihren Silhouetten gegenübergestellt ist, und animierte Formen, um Unvollkommenheiten der konzeptuellen Reinheit zu zeigen, wenn sie auf unsere greifbare Welt angewendet werden.

Leah Frankel ist eine bildende Künstlerin, deren Werk sich mit dem Verhältnis der menschlichen Existenz zu ihrer bemerkenswerten Umgebung beschäftigt.  Frankels Installationen nutzen gewöhnliche Objekte, um die Aufmerksamkeit auf die Schwerkraft der Erde, den Lauf der Zeit oder die Ebenheit des Horizonts zu lenken. Frankels ortsspezifische Projekte umfassen die Earthcube Colony im Art Museum of the Americas in Washington, D.C., eine Reliefdarstellung des Wissahickon Watershed aus recycelten Baumaterialien in der The Art Gallery at Germantown Academy, in Fort Washington, PA, und eine Reihe von Installationen in, um und als Reaktion auf einen Hinterhofschuppen in Columbus, Ohio. Leah Frankel hat auch mit Choreografen zusammengearbeitet, die Sets für ihre Performances entwerfen und kreieren, und kürzlich Hardened Shapes ausgestellt, ein Gemeinschaftsprojekt mit der Dichterin Iris Cushing, das Farbe, Form und Muster untersucht: ein Dialog zwischen Text und Bild bei Bright Hill Press in Treadwell, NY. Frankel schloss 2014 ihren MFA an der Ohio State University ab und ist derzeit Assistant Professor of Sculpture am Hartwick College in Oneonta, NY.

Peter Bacsi

Péter Bácsi ist ein in Ungarn geborener klassischer Gitarrist, der einer Familie von musikbegeisterten Ingenieuren angehört. Er begann im Alter von 19 Jahren in Budapest bei der renommierten Lehrerin Ede Roth formell klassische Musik zu lernen. Im Jahr 2013 schloss er seinen Master-Abschluss in Musikpädagogik ab.  Peter hat an der Musikschule Bartók Béla und als Vertreter von Professor Roth in Budapest unterrichtet. Er ist erfolgreich bei Wettbewerben, sowohl als Solist als auch im Ensemblespiel – Höhepunkt ist der 1. Preis des Internationalen Wettbewerbs von Szeged.

Von 2013 bis 2015 setzte er sein Studium in der Klasse des angesehenen Lehrers und Konzertgitarristen Carlo Marchione fort.  In Maastricht konzentrierte sich Peter auf Ensemble-Musik und hatte zahlreiche Konzerte mit Geigern, Sängern und Cellisten verschiedener Formationen. Sein Diplom schloss er 2015 ab. Von September 2015 bis 2017 lebte und arbeitete Peter in Frankfurt und seit 2017 in Friedrichshafen als Lehrer an der Musikschule Friedrichshafen.  Zusammen mit dem Flötisten Eszter Simon hat er das Duo Favilla” gegründet, dessen Konzerttätigkeit 2019 begann.

ENGLISH VERSION:

Leah Frankel Lakes | Lines

07 – 28 July, 2019

Opening

Sunday 07 July 6 – 9 pm

Introduction

6:00 PM Interview with the artist

Péter Bácsi: Guitar

Lakes / Lines is a collection of works that explore shapes and volumes, and their dimensions. A line is an abstraction of a single dimension. A shape’s boundary is a line that curves to meet itself. A lake presents a flat surface until a boat or a breeze ripples the plane. Latitude and longitude are parts of a fabricated grid until they bend towards the poles of the earth. Leah Frankel plays with these familiar geometric abstractions and how they bleed into the real and organic. She am interested in the malleability of a grid or the flat dimensionless shadow of an object. She paints grids exposing a void, stuffed fabric sculptures juxtaposed with their silhouettes, and animated forms to show imperfections of conceptual purity when applied to our tangible world.

Leah Frankel is a visual artist whose work deals with the relationship of human existence to its remarkable environment. Using site as impetus, Frankel’s installations employ ordinary objects to draw attention to the earth’s gravity, the passing of time, or the flatness of the horizon. Her site-specific projects include Earthcube Colony at the Art Museum of the Americas in Washington, D.C., a relief rendering of the Wissahickon Watershed made from reclaimed building materials at The Art Gallery at Germantown Academy, in Fort Washington, PA, and a series of installations in, around, and in response to a backyard shed in Columbus, Ohio. Leah Frankel has also worked with choreographers designing and creating sets for their performances, and recently exhibited Hardened Shapes, a collaborative project with poet Iris Cushing exploring color, shape, and pattern: a dialogue between text and image at Bright Hill Press in Treadwell, NY. Frankel completed her MFA at The Ohio State University in 2014 and is currently Assistant Professor of Sculpture at Hartwick College in Oneonta, NY.

Péter Bácsi  is a classical guitarist born in Hungary, into a family of music loving engineers. He started formally learning classical music at the age of 19, in Budapest, with the renowned teacher Ede Roth. Tand in 2013 he completed his Master Degree in Music Education.  Peter has taught in the ‘Bartók Béla’ music school, and as a substitute for Professor Roth in Budapest. He has success in competitions, both as soloist and in ensemble playing – the highlight being the 1st prize of the Szeged International competition. From 2013 to 2015 he continued his studies in the class of the esteemed teacher and concert guitarist, Carlo Marchione.  In Maastricht, Peter focused on ensemble music, and had numerous concerts with violinists, singers, and cellists with different formations. He completed his diploma in 2015. From September 2015 until 2017 Peter lived and worked in Frankfurt, and since 2017 in Friedrichshafen, as a teacher of Musikschule Friedrichshafen.  Together with flutist Eszter Simon he has founded ‘Duo Favilla’, whose concert activity began in 2019.

Pressekontakt und Akkreditierung

EMAIL: art.music@projektraumfn.com

Felicia Glidden  +49 176 2353 4323 arts@feliciaglidden.com
Alain Wozniak +49 176 2353 4268 musik@alainwozniak.com

ProjekTraum FN
l’Atelier Glidden Wozniak
Dornierstraße 4
D -88048 Friedrichshafen
http://www.projektraumfn.com

ProjekTraum FN: l’Atelier Glidden Wozniak is a project space & studio for visual art and music. You can support us by you buying original artwork from artists’ studios through our SHOP |  https://projektraumfnart.com/

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator
Translation with DeepL.com